Das Lesefest „Halle liest mit“ vom 18. bis 24. März ist ein Vorgeschmack auf die Leipzi­ger Buchmesse (21. bis 24. März). Das 7-tägige halle­sche Lesefest hält bereit: 28 Lesungen (davon drei Lesungen für Kinder und Jugendliche, 21. und 22. März) mit 50 Autoren an 21 Leseorten in Halle.
Die Eröffnung ist bereits am Samstag, 23. Februar 2019,  mit Lesungen der fünf Nominierten der Leipziger Buchmesse (Kategorie Belletristik) im Literaturhaus in Halle.

Zum 9. „Halle liest mit“ sind neben bereits erprobten Lesefest-Orten viele neue Veranstaltungsorte dabei: das WUK am Holzplatz, das Outdoor-Geschäft „Ötzi“, das Baustellenbüro Große Steinstraße, das Café Ludwig, Hafenmeister & Docks sowie die Paulus-, Luther- und die Jüdische Gemeinde. Am Mittwoch, 20. März (19:00-22:00 Uhr) lädt die 6. Kriminacht in Halles Land­gericht mit sieben Krimi-Lesungen. "Gemordet" wird mit Zorn-Bestsellerautor Stephan Ludwig, Peter Godazgar, Ralf Kramp und weiteren Autoren.