Halle (Saale),  Saalekreis,  Merseburg,  Querfurt,  Lutherstadt Eisleben,  Mansfelder Land
Städte & RegionKultur & KunstKultur & KunstAktiv & NaturAktiv & NaturVeranstaltungen & AngeboteVeranstaltungen & AngeboteÜbernachtenÜbernachtenService & PresseService & PresseNewsNews

Rössener Kultur

Gräberfeld von Rössen
In Leuna findet man den Nachweis von 6000 Jahren Siedlungsgeschichte.

Durch die zahlreichen Grabfunde in Rössen, einem Stadtteil von Leuna, war und ist die Rössener Kultur auch in der Schweiz, Frankreich und Belgien bekannt.

Spätere Epochen, bis hinein in die römische Kaiserzeit, hinterließen ihre Spuren im Stadtgebiet. Leuna ist einer der bedeutendsten archäologischen Fundorte der Region.

Beigabelose Gräber wurden in Rössen nicht gefunden. Unter der Annahme, dass die Steingeräte den Männern und der Schmuck den Frauen mitgegeben wurde, scheint das Geschlechtsverhältnis sehr ausgewogen gewesen zu sein.

Die Rössener Kultur ist trotz aller Anklänge keine reine bandkeramische Kultur, die Tiefstichverzierungen dürften auf westeuropäischem Einfluss beruhen. Man vermutet weiter, dass die Rössener Kultur eine Mischkultur zwischen Linienbandkeramik und Gaterslebener Gruppe ist, anderseits ist aber auch nicht auszuschließen, dass sie zeitlich zwischen ihnen steht.
Aktuelles

Audio Guide

Mit dem elektronischern Stadtführer
die Saalestadt Halle entdecken.
Ein Service der Stadtmarketinggesellschaft
Zum Audioguide >



 


Termine
 

„Stadtführungen durch die Händelstadt Halle“
Information zu den Angeboten und Terminen unter:

www.halle-tourismus.de


www.stattreisen-halle.de

 

„84 Meter hoch, 500 Jahre alt, 246 Stacheln“
(Roter Turm) Information und Kartenverkauf:

www.halle.de

 

Weitere Veranstaltungstipps

  halle_messe_180X90:JPG

  

Logo Landesmarketing Sachsen-Anhalt

 
IconTop IconDrucken IconEmpfehlen
© 2009-2015 Förderverein Region Halle (Saale) e. V. Startseite | Impressum