Halle (Saale),  Saalekreis,  Merseburg,  Querfurt,  Lutherstadt Eisleben,  Mansfelder Land
Städte & RegionKultur & KunstKultur & KunstAktiv & NaturAktiv & NaturVeranstaltungen & AngeboteVeranstaltungen & AngeboteÜbernachtenÜbernachtenService & PresseService & PresseNewsNews

Des Kardinals geliebte Stadt …

… wo Luther predigte und Albrecht prasste

Ihr Gästeführer in KardinalsrobeDer Dom zu Halle

So., 20. Juni 2010, 15 Uhr

Halle an der Saale am 14. Mai 1514: Kardinal Albrecht, Erzbischof von Magdeburg und Mainz, Administrator des Bistums Halberstadt und Kurfürst des Heiligen Römischen Reiches, zieht mit Glanz und Aufsehen in die Moritzburg ein. Gerade 23-jährig nimmt er seine zukünftige Residenz in Besitz ...

Die folgenden Jahrzehnte drückte Albrecht seiner Lieblingsresidenz seinen Stempel auf. Bedeutende Bauwerke seiner Epoche wie die Moritzburg, die Marktkirche, den Dom und die Neue Residenz ließ er für seine Zwecke errichten und umgestalten. Noch heute prägen sie eindrucksvoll das Stadtbild.

Aber die ausschweifende und prunkvolle Hofhaltung des Renaissancefürsten und Mäzen rief bald Gegner auf den Plan. Der Wittenberger Mönch Dr. Martin Luther bezeichnete Albrecht als "Abgott von Halle" und prangerte vor allem den verhassten Ablasshandel an. So wurde Martin Luther zu Albrechts ärgstem Widersacher. Nach 27 Jahren musste der Kirchenfürst die Stadt der Reformation verloren geben und Halle mit Schimpf und Schande verlassen.

Totenmaske und Handabdrücke von Martin Luther

Luther indes predigte 1545 und 1546 insgesamt dreimal in der Marktkirche. Daran erinnern die spätgotische Kanzel und ein Denkmal an der Außenmauer zwischen den Hausmannstürmen.

In einem Turmraum der Kirche werden seine Totenmaske und der Abdruck seiner Hände gezeigt. Sie wurden 1546 abgenommen, als Luthers Leichnam bei dessen Überführung von Eisleben nach Wittenberg in der Kirche aufgebahrt lag.

Von seinen Werken – Drucke mit eigenhändigen Eintragungen! – bewahrt die Marienbibliothek wertvolle Ausgaben. Sie ist die älteste und größte evangelische Kirchenbibliothek der Welt.  

Treffpunkt: Tourist-Information am Marktplatz
Dauer:        ca. 2 Stunden
Preis:         8,00 Euro p. P. (ermäßigt 6,00 Euro)

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH
Tourist-Information
Marktplatz 13 (Marktschlösschen)
06108 Halle (Saale)
Tel.: 0345 1229984
Fax: 0345 1229985
E-Mail: touristinfo@stadtmarketing-halle.de
Internet: www.stadtmarketing-halle.de

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr.:    9:00 bis 19:00 Uhr
Sa., So.:       10:00 bis 16:00 Uhr
An Feiertagen bleibt die Tourist-Information geschlossen.

(Quelle: Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH)

Aktuelles

Audio Guide

Mit dem elektronischern Stadtführer
die Saalestadt Halle entdecken.
Ein Service der Stadtmarketinggesellschaft
Zum Audioguide >



 


Termine
 

„Stadtführungen durch die Händelstadt Halle“
Information zu den Angeboten und Terminen unter:

www.halle-tourismus.de


www.stattreisen-halle.de

 

„84 Meter hoch, 500 Jahre alt, 246 Stacheln“
(Roter Turm) Information und Kartenverkauf:

www.halle.de

 

Weitere Veranstaltungstipps

  halle_messe_180X90:JPG

  

Logo Landesmarketing Sachsen-Anhalt

 
IconTop IconDrucken IconEmpfehlen
© 2009-2015 Förderverein Region Halle (Saale) e. V. Startseite | Impressum